Schüleraufnahme 2021

Die Bildungsempfehlung in der Klassenstufe 4 wird den Eltern am 10. Februar 2021 schriftlich bekannt gegeben. Die Eltern von Schülern, denen eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium erteilt worden ist, sowie Eltern von Schülern mit einer Bildungsempfehlung für die Oberschule, deren Kind ein Gymnasium besuchen soll, können bis zum 26. Februar 2021 einen Antrag auf Aufnahme ihres Kindes bei dem Gymnasium ihrer Wahl stellen.

Für die Schulanmeldung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • die Original-Bildungsempfehlung
  • ausgefülltes Schülerstammblatt
  • Kopie des letzten Endjahreszeugnisses (Klasse 3)
  • Kopie der letzten Halbjahresinformation (Klasse 4)
  • Kopie des Förderbescheids
  • die Geburtsurkunde oder eine amtl. beglaubigte Kopie
  • Nachweis über bestehenden Masernimpfschutz (gem §20 Abs8IfSG)
  • bei ausländischer Staatsbürgerschaft – Kopie des Passes

Das Verfahren soll in diesem Jahr wegen der Coronapandemie für Schülerinnen und Schüler aus Schulen in öffentlicher Trägerschaft mit Bildungsempfehlung für das Gymnasium bevorzugt per Post erfolgen. Alle anderen vereinbaren bitte zur Anmeldung ihrer Kinder einen Termin im Sekretariat unter der Telefonnummer 0341 910360. Bitte beachten Sie hierfür den Elternbrief zur Schüleraufnahme.

Start für die Sek II am 18. Januar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II,

wir freuen uns, euch am Montag zum Unterricht in euren Prüfungsfächern wieder in unserer Schule begrüßen zu dürfen. Den konkreten Stundenplan findet ihr in LernSax oder über den Vplan. Da wir erst am Dienstag unseren Testtermin haben, tragen alle am Montag vor der Schule, auf dem Schulhof, im Schulhaus und während des Unterrichts eine Mund-Nasen-Bedeckung auch dann, wenn der Mindestabstand eingehalten werden kann! Dies soll uns vor dem Aussprechen von Betretungsverboten nach unerwarteten positiven Testergebnissen am Dienstag schützen.

Um pandemiebedingte Nachteile für Schülerinnen und Schüler auszugleichen und gleichzeitig Erleichterung zu schaffen, hat das Kultusministerium ein umfangreiches Maßnahmenbündel geschnürt. Bitte nehmt den Brief des Kultusministers zur Kenntnis.

U. Dübener
Schulleiterin

Elternbrief Januar 2021

Liebe Eltern, heute wird von Ihren Klassenlehrern bzw. Tutoren ein Elternbrief an die LernSaxMailadressen Ihrer Kinder versand. Bitte nehmen Sie diesen zur Kenntnis.

Wir nehmen in diesem Brief Stellung zu Anfragen zum Distanzunterricht, geben einen Zeitplan für den Umzug ins fertig sanierte Haus 1 und einige Impressionen vom Baufortschritt zum Neubau „Neue Mitte“.

Harter Lockdown für Schulen und Kitas

Liebe Eltern, ab Montag, 14. Dezember 2020, bis einschließlich 08. Januar 2021 wird für alle Schulen im Freistaat Sachsen häusliche Lernzeit geplant und Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen gehen in den Notbetrieb.  Die beiden Tage 21. und 22. Dezember bleiben, wie bereits veröffentlicht, für Schülerinnen und Schüler zusätzliche Ferientage. Bitte lesen Sie dazu den Blockbeitrag des Kultusministeriums, der über die coronavirus.sachsen-Seite im Menü „Eltern, Schüler, Lehrkräfte, Erzieher“ erreichbar ist.

Ihre Kinder werden von den Lehrern über LernSax Aufgabenstellungen und/oder Videounterricht erhalten. Bei Fragen und Problemen helfen Ihnen die Klassenlehrer, der Adminsitrator oder auch die Schulleitung. Alles Gute, bleiben oder werden Sie gesund!

U. Dübener, Schulleitung

„Stärker als der Tod ist die Liebe“

…so steht es am Eingang des Neuen Israelitischen Friedhofs in der Delitzscher Straße in Leipzig. Im Gedenken an die vielen deportierten und ermordeten Juden wurden heute, am 09.11.2020, erneut Stolpersteine im Stadtgebiet Leipzig geputzt und mit Kerzen sowie Blumen geschmückt. Ebenso wie viele andere engagierte Mitbürger und Institutionen hat die Max-Klinger-Schule in den Jahren 2014 und 2016 mehrere Stolpersteine setzen lassen, an denen wir heute der ermordeten Juden gedachten. Exemplarisch sehen Sie hier die Stolpersteine für Elena Matzkewitsch und ihre Familie in der Springerstraße 28. Coronabedingt konnte die diesjährige Stolpersteinaktion ausschließlich nur von Lehrern unserer Schule bzw. von ehemaligen Kollegen würdevoll gestaltet werden. Dennoch war sie auch dieses Jahr wieder eine Herzensangelegenheit aller Schülerinnen und Schüler sowie aller Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule.
Foto und Artikel von C. Günther

Unterricht im Teillockdown
ab 2. November 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, 2. November 2020, gelten im Land Sachsen neue Regelungen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie. Dabei wird der Unterricht an Schulen nach den Herbstferien weiter im „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ stattfinden.

Neu ist:

– das Tragen der Mund-Nasenbedeckung bei Schülerinnen und Schülern und
– die Konzentration auf das Kerngeschäft von Schule – den Unterricht.

Wir werden viele Veranstaltungen verschieben oder auf Onlineformate übertragen müssen. Sie erhalten dazu jeweils konkrete Informationen über die Klassenlehrer.

Alle allgemeinen Informationen können Sie im Blockbeitrag des Sächsischen Kultusministeriums nachlesen. Zu diesem gelangen Sie auch über die sächsische Coronavirusseite im Menüpunkt Eltern, Schüler, Lehrkräfte, Erzieher. Sollten Sie konkrete Probleme/Bedenken/… haben, scheuen Sie sich nicht, uns per Mail oder telefonisch zu fragen.

Alles Gute, Ihre und eure Schulleitung

WK III gewinnt Fußball – Stadtfinal im strömenden Regen

Eines der wenigen sportlichen Highlights im Schuljahr 2020/21 setzte die WK III am Mittwoch den 14.10 mit dem Sieg beim Fußball-Stadtfinale im Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“. Die Bedingungen waren widrig: es regnete durchgängig und die Kabinen konnten aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen nur von wenigen Schülern gleichzeitig genutzt werden. Es galt sich also zu beeilen beim Umziehen. Auch beim Tore schießen musste man sich sputen, da die Spielzeit dem Regen geschuldet auf 12 Minuten reduziert wurde. Die Mannschaft der Max-Klinger-Schule, die im Vorjahr im Stadtfinale als Zweiter knapp am Weiterkommen gescheitert war, blieb ungeschlagen und gewann drei ihrer vier Spiele. Spielerisch sehr überzeugend qualifierten sich die Jungs, die ein schwieriges sportliches Jahr im Schul-und Vereinssport erleben, somit für das Regionalfinale, welches voraussichtlich im Mai stattfinden wird.