Bienvenue à Leipzig – herzlich Willkommen!

Endlich ist es soweit – am Freitag, 10. November 2017, gegen Mittag, erwarten wir unsere französischen Partner zum Schüleraustausch in Leipzig.

17 Schülerinnen und Schüler unserer Schule, aus den Klassen 9a, 10a und den Französischgrundkursen 11 und 12 freuen sich auf ein Wiedersehen mit Freunden, denn die meisten kennen sich bereits von unserem Frankreichaufenthalt im März diesen Jahres. Gleich nach der Ankunft des französischen Busses mit  den 19 französischen Jugendlichen und ihren zwei Lehrerinnen, Frau Do Carmo und Frau Garand, geht es zum Mittagessen in die Kantine. Danach beginnt das Abenteuer in den Gastfamilien – ein ganzes Wochenende werden die Franzosen in unseren Familienalltag eintauchen, ihre deutschen Sprachkenntnisse anwenden und sicherlich viel Spannendes erleben.

Bereits ab Sonntagabend  gibt es dann ein sorgfältig vorbereitetes Programm für alle beteiligten Schülerinnen und Schüler, das bis zum 17. November  eine Reihe an Höhepunkten bereithält – Opernbesuch, Stadtrundgang, Workshop im Druckereimuseum Leipzig, Besichtigung des BMW-Werkes, Tagesexkursion nach Riesa und Meißen, Bowling, Führung im Forum 1813 und Aufstieg auf das Völkerschlachtdenkmal. Am Ende der Woche werden die deutschen und die französischen Schüler gemeinsam ein Projekt zu erlebter deutsch-französischer Freundschaft gestalten.

Wir freuen uns sehr auf unsere Gäste und erwarten eine interessante und erlebnisreiche gemeinsame Woche.

Vielen Dank an alle Gastfamilien für die tolle Unterstützung und an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler für ihre Offenheit und Verlässlichkeit.

Que cette semaine franco-allemande réussisse – beaucoup de plaisir!
Möge die deutsch-französische Woche gelingen – viel Freude !

R. Wolff
8.11.17

Schulpartnerschaft mit dem französischen Lycée Simone Weil in Le Puy-en-Velay erfolgreich gestartet!

Vom 9.-18. März 2017 waren 19 Schülerinnen und Schüler der Max-Klinger-Schule zum Auftaktbesuch in Le Puy-en-Velay in der Auvergne (Zentralmassif). Begleitet wurden sie von Frau Dr. Wolff und Herrn Toense.

Nach knapp 17 Stunden Busfahrt wurden wir von den französischen Austauschschülern und den zwei Kolleginnen vor Ort herzlich empfangen. Wenige Stunden nach der Ankunft verabschiedeten sich die Klingerschüler zu einem Wochenende in ihre Gastfamilien. Das Abenteuer Frankreich begann.

Im Laufe der Woche lernten wir die wunderbare Umgebung von Le Puy kennen, entdeckten eine prähistorische Grotte, erlebten eine Fabrikbesichtigung bei Pagès und erfuhren Interessantes über romanische und gotische Kathedralen der Region. Natürlich durften wir auch am Unterricht teilnehmen und so einen Einblick in den französischen Schulalltag gewinnen. Mittags wurden wir in der schuleigenen Kantine mit einem 3-Gänge-Menü verköstigt – was für Unterschied zu unserer Schulspeisung.

Am Freitag, den 17. März, hieß es dann « Au revoir et à bientôt ! » – „Tschüss und bis bald.“

Wir freuen uns darauf, die Franzosen im Herbst in Leipzig und an der Max-Klinger-Schule begrüßen zu dürfen.

Wer mehr wissen möchte, kann sich unseren Reiseblog mit vielen Bildern und kleinen Geschichten anschauen: mksaupuy.wordpress.com

Text: Fr. Dr. Wolff, H. Toense
Bilder: H. Toense / H. Bédu