Liebe AG – Teilnehmer, folgende Kurse finden aufgrund der Verordnungen zur Corona – Pandemie im Moment leider nicht statt:
– Theaterbus
– Schach
– Floorball beide Kurse

MAX Radio mit Herrn Haberkorn findet online statt. 

„Stärker als der Tod ist die Liebe“

…so steht es am Eingang des Neuen Israelitischen Friedhofs in der Delitzscher Straße in Leipzig. Im Gedenken an die vielen deportierten und ermordeten Juden wurden heute, am 09.11.2020, erneut Stolpersteine im Stadtgebiet Leipzig geputzt und mit Kerzen sowie Blumen geschmückt. Ebenso wie viele andere engagierte Mitbürger und Institutionen hat die Max-Klinger-Schule in den Jahren 2014 und 2016 mehrere Stolpersteine setzen lassen, an denen wir heute der ermordeten Juden gedachten. Exemplarisch sehen Sie hier die Stolpersteine für Elena Matzkewitsch und ihre Familie in der Springerstraße 28. Coronabedingt konnte die diesjährige Stolpersteinaktion ausschließlich nur von Lehrern unserer Schule bzw. von ehemaligen Kollegen würdevoll gestaltet werden. Dennoch war sie auch dieses Jahr wieder eine Herzensangelegenheit aller Schülerinnen und Schüler sowie aller Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule.
Foto und Artikel von C. Günther

Unterricht im Teillockdown
ab 2. November 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, 2. November 2020, gelten im Land Sachsen neue Regelungen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie. Dabei wird der Unterricht an Schulen nach den Herbstferien weiter im „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ stattfinden.

Neu ist:

– das Tragen der Mund-Nasenbedeckung bei Schülerinnen und Schülern und
– die Konzentration auf das Kerngeschäft von Schule – den Unterricht.

Wir werden viele Veranstaltungen verschieben oder auf Onlineformate übertragen müssen. Sie erhalten dazu jeweils konkrete Informationen über die Klassenlehrer.

Alle allgemeinen Informationen können Sie im Blockbeitrag des Sächsischen Kultusministeriums nachlesen. Zu diesem gelangen Sie auch über die sächsische Coronavirusseite im Menüpunkt Eltern, Schüler, Lehrkräfte, Erzieher. Sollten Sie konkrete Probleme/Bedenken/… haben, scheuen Sie sich nicht, uns per Mail oder telefonisch zu fragen.

Alles Gute, Ihre und eure Schulleitung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die ersten 7 Wochen des Schuljahres 2020/21 liegen hinter uns. Wir haben zu Beginn des Schuljahres einige Maßnahmen mit dem Ziel ergriffen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und unsere Gesundheit zu schützen. Sie haben an der Umsetzung des Hygienekonzeptes aktiv mitgewirkt. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Uns erreichen einige Fragen zu den erlaubten Urlaubsreisen. Die Frage, die sich mir eher stellt ist: Was ist bei den steigenden COVID-19-Infiziertenzahlen vernünftig?… Ich bin mir sicher, dass Sie dies für Ihre jeweilige Familiensituation mit Bedacht bewerten.

Für die Rückkehr nach den Herbstferien gilt (Stand 16.10.20) immer noch die Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbestreuung, von Schulen und Schulinternaten im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie in der neuen konsolidierten Fassung vom 17. September.

Dort sind Zugangsbeschränkungen für

  • nachweislich Infizierte
  • Personen, bei denen mindestens ein Symptom erkennbar (…ohne Nachweis auf Allergien etc.) ist
  • Personen, die innerhalb von 14 Tagen persönlichen Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person hatten (Ausnahme: Beschäftigte im Gesundheitswesen bzw. in der Pflege)
  • Personen, die sich innerhalb  von 14 Tagen in einem Risikogebiet (Staaten außerhalb der Bundesrepublik Deutschland gemäß 1.2.7) aufgehalten haben und keinen Negativtest vorlegen können

festgelegt.

Außerdem ist in dieser Allgemeinverfügung eine Informationspflicht verfügt

  • bei Auftreten mindestens eines Symptomes,
  • bei nachgewiesener SARS-COV-2-Infektion und
  • bei Aufenthalt innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet.

Sie finden alle Informationen auf der Internetseite Coronavirus in Sachsen in der Rubrik Eltern, Schüler, Lehrkräfte, Erzieher. Ich hoffe, dass Sie, liebe Eltern und wir Schüler und Lehrer, weiterhin gesund durch diese Pandemie kommen. Tanken Sie in den anstehenden Herbstferien Kraft und erholen Sie sich. Auf ein gesundes Wiedersehen am 2. November

Ihre Schulleitung

WK III gewinnt Fußball – Stadtfinal im strömenden Regen

Eines der wenigen sportlichen Highlights im Schuljahr 2020/21 setzte die WK III am Mittwoch den 14.10 mit dem Sieg beim Fußball-Stadtfinale im Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“. Die Bedingungen waren widrig: es regnete durchgängig und die Kabinen konnten aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen nur von wenigen Schülern gleichzeitig genutzt werden. Es galt sich also zu beeilen beim Umziehen. Auch beim Tore schießen musste man sich sputen, da die Spielzeit dem Regen geschuldet auf 12 Minuten reduziert wurde. Die Mannschaft der Max-Klinger-Schule, die im Vorjahr im Stadtfinale als Zweiter knapp am Weiterkommen gescheitert war, blieb ungeschlagen und gewann drei ihrer vier Spiele. Spielerisch sehr überzeugend qualifierten sich die Jungs, die ein schwieriges sportliches Jahr im Schul-und Vereinssport erleben, somit für das Regionalfinale, welches voraussichtlich im Mai stattfinden wird.

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

Sehr geehrte Eltern,

nachdem im Handlungsleitfaden zur Organisation des Regelbetriebes unter Pandemiebedingungen (Anlage I, Stand 09.07.20) noch die Vorgabe der 2 Tage Symptomfreiheit vor Rückkehr in die Schule ausgewiesen wurden, sind die Regularien mit dem Elternbrief vom 16.09.20 aktualisiert. In den neuen Handlungsrichtlinien werden die Möglichkeit eines Coronatests und die aktuelle Jahreszeit berücksichtigt. Wir bitten Sie um Kenntnisnahme. Vielen Dank.

Die Junior-Ingenieur-Akademie

Die Junior-Ingenieur-Akademie ist ein Projekt der Deutschen Telekom Stiftung. Das auf zwei Jahre angelegte Wahlpflichtfach hat das Ziel, Schüler der gymnasialen Mittelstufe für das Berufsbild des Ingenieurs zu begeistern, ihnen den Übergang von der Schule zur Hochschule zu erleichtern und ihre Kompetenzen frühzeitig zu fördern. Durch die enge Zusammenarbeit der Schulen mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen können die Schüler die Arbeitswelt von Forschern und Ingenieuren kennenlernen und dabei ihre eigenen Talente entdecken und ausbauen.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 sind auch wir als Max-Klinger-Schule Teil des Projektes und bieten die Junior-Ingenieur-Akademie in den Jahrgängen 9 und 10 als Wahlpflichtfach an. In enger Kooperation mit der Staatlichen Studienakademie Leipzig beschäftigen sich die Schüler intensiv mit Computernetzwerken, entwickeln Smartphone-Apps, setzen sich mit Messen, Steuern und Regeln auseinander, erstellen sowohl 3D-Modelle als auch Animationen und  bauen und programmieren einfache Roboter.

Wir freuen uns, auch im Schuljahr 2020/2021 wieder 16 Schüler des Jahrgangs 9 in die Akademie aufnehmen zu können.

Mathezirkel und Korrespondenzzirkel an der Uni

Die Leipziger Schülergesellschaft für Mathematik (LSGM) unterbreitet interessierten Schülerinnen und Schülern aus Leipzig und Umgebung verschiedene Angebote,  ihre Kenntnisse auf mathematischem Gebiet weiter zu vertiefen. Dies geschieht in Abstimmung mit dem Bezirkskomitee zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich begabter und interessierter Schüler und dem Landesamt für Schule und Bildung, Standort Leipzig (LaSuB).

Die wichtigste Form der Förderung bildet auch im neuen Schuljahr die Teilnahme an unseren *Mathematikzirkeln* in den Klassenstufen 6-12.

Diese Zirkel sollen vierzehntäglich in Räumen der Universität stattfinden, sofern die Coronalage dies erlaubt.