Schülerrat 2020/2021

Schülerratsvorstand 2020/21

Standort Max-Klinger-GrünauStandort Telemann-Str.
Tobias Zimmerling 
Schülersprecher
Christian Steingrüber  
Schülerrat GTS, Stellvertreter MKS
Alexandra FischerIsabella Rückriem
Katharina Kreher Madalina Langas
Tita López  
Nathalie Meyer  

Unsere Vertrauenslehrer

Standort Max-Klinger-GrünauStandort Telemann-Str.
Hr. TruteFr. Trujillo
Fr. A. Wolf (Stellvertreter)Hr. Penzhorn (Stellvertreter)

Kontakt-Daten
schuelersprecher[et]klingerschule.de

Tag der offenen Tür 2021

Leider können wir wegen der Coronabeschränkungen in diesem Jahr unser Haus nicht für Gäste öffnen. Wir stellen unsere Fachbereiche deshalb auf der Webseite vor.

Biologie
Chemie
Deutsch
Englisch
Fremdsprachen
Geographie
Geschichte
Mathematik
Musik
Gesellschaftswissenschaftliches Profil
Gemeinschaftskunde-Recht-Wirtschaft
Junior-Ingenieur-Akademie
Kunst
Künstlerisches Profil
Naturwissenschaftliches Profil
Physik
Sport
GTA FloorballGTA Robotik                GTA Theater
Schülermoderator*innen

KüPro

Musik

Sport

Schüler-moderator
*innen

Vorlesewettbewerb 2020

Im Dezember 2020 bewiesen unsere Sechstklässler wieder ihre Superkraft im Vorlesen. Was ist schon schöner in der dunklen Jahreszeit, als sich bei gemütlichem Kerzenschein und einer Tasse heißem Kakao in eine Fantasiewelt zu träumen?

Unsere Klassensieger:

  Klasse 6/1 Klasse 6/2
• Pascal Hentze
• Charlin Tschuan
• Olivia Stark
• Henry Schulz
• Elina Merkel
• Dominik Rübner
und Muriel Ufholz
  Klasse 6/3 Klasse 6/4
• Sophia Felber
• Lina Schilling
• Kevin Bonert
• Christian Heydecke
• Luis Dietrich
• Raphael Köthe

Herzliche Glückwünsche übermitteln eure Deutschlehrer der MKS.

Liebe AG – Teilnehmer, folgende Kurse finden aufgrund der Verordnungen zur Corona – Pandemie im Moment leider nicht statt:
– Theaterbus
– Schach
– Floorball beide Kurse

MAX Radio mit Herrn Haberkorn findet online statt. 

Mathezirkel und Korrespondenzzirkel an der Uni

Die Leipziger Schülergesellschaft für Mathematik (LSGM) unterbreitet interessierten Schülerinnen und Schülern aus Leipzig und Umgebung verschiedene Angebote,  ihre Kenntnisse auf mathematischem Gebiet weiter zu vertiefen. Dies geschieht in Abstimmung mit dem Bezirkskomitee zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich begabter und interessierter Schüler und dem Landesamt für Schule und Bildung, Standort Leipzig (LaSuB).

Die wichtigste Form der Förderung bildet auch im neuen Schuljahr die Teilnahme an unseren *Mathematikzirkeln* in den Klassenstufen 6-12.

Diese Zirkel sollen vierzehntäglich in Räumen der Universität stattfinden, sofern die Coronalage dies erlaubt.

Mathe in den Ferien

Drei Wochen ohne Mathe ist eine Zumutung für Klinger-Schüler, deswegen stelle ich euch Catriona Shearer vor. Ihre geometrische Puzzles gewannen in den letzten Jahren enorme Popularität rund um den Globus. Sie veröffentlicht diese einfach im Twitter: https://twitter.com/Cshearer41

Manche sind sehr schwer, andere kann jeder ab der 8-9 Klasse schaffen.

Hier ist die Sammlung in einer bequemen Form:
https://drive.google.com/file/d/1hVP8tLURVDphmHsphz5BQLVzHCeTts29/view

Hier gleich ein Beispiel: Der Flächeninhalt des Quadrats ist 12 cm2. Auf den Seiten des Quadrats sind vier gleichseitigen Dreiecke konstruiert. Finde den Flächeninhalt der gesamten blau schattierten Fläche.

Pavel Gitin

SALuS – Eindrücke März 2018

Ich fand das SALuS – Programm im März 2018 sehr schön, weil es interessante Themen gab, z.B. der Besuch im Grassimuseum oder die Stadtrallye. Besonders gut fand ich, dass wir am Nachmittag noch viel Freizeit hatten, die wir mit unseren Partnern verbringen konnten. Es war ein schöner Austausch.

Martin Golke (7/2)

Das Schöne bei diesem SALuS Austausch war, dass wir nachmittags viel Freizeit hatten, um etwas mit unseren Austauschschülern zu unternehmen. Dadurch haben wir uns mit den Schülern aus der anderen Stadt noch besser angefreundet und neue Orte entdeckt. Als wir zum Beispiel am Mittwoch im Jumphouse waren, es hat richtig viel Spaß gemacht, weil wir uns alle zusammen verabredet hatten. Natürlich werden wir, als 7. Klässler dieses Projekt vermissen, doch wir werden mit unseren SALuS-Partnern im Kontakt bleiben. Vielleicht treffen wir uns auch nochmal in der Zukunft.

Anonym

Wir fanden das Grassi Museum sehr interessant, was es so für verschiedene Piercings und Tattoos in den unterschiedlichen Ländern gibt und wie die Ursprünge entstanden. Der Workshop, bei dem wir uns unsere Arme verziert haben, war sehr lustig und hat auch viel Spaß gemacht. Das Völkerschlachtdenkmal war sehr schön, auch als es geschneit hat. Man konnte zwar nicht viel sehen, aber es war trotzdem sehr erlebnisreich. Das Quiz zur Mosaikausstellung war passend gewählt. Die Figuren zu basteln war spannend (weil man nicht weiß ob das Ergebnis einem gefallen wird ;)). Wir freuen uns schon auf das Video, was wir aus den Figuren gedreht haben. Die Stadtrallye war zwar anstrengend, aber weil wir selber rumlaufen durften und die Orte alleine suchen konnten, war es auch beeindruckend ,weil wir sonst die ganzen Details nicht bemerkt hätten. Bei SALuS lernt man also nicht nur eine fremde sondern auch seine eigene Stadt besser kennen . 
Wir freuen uns auf das nächste Treffen mit den Stuttgartern. 

Sophia Wagner (6/2) und Alina Kögel (6/1)

Ich fand die Zeit mit Ida sehr schön. Wir waren viel unterwegs, mit der Gruppe und privat. Am besten hat mir das Klettern und das Jumphouse gefallen. Beim Klettern haben wir uns noch besser kennengelernt und haben auch mehr miteinander geredet. Im Jumphouse haben wir uns sehr ausgetobt und auch viel Zeit mit den anderen verbracht. Ich hoffe, dass es ihr genauso gut gefallen hat wie mir. Ich freue mich schon aufs nächste Mal und hoffe, dass sie sich auch freut und auch gern wiederkommmt.

Jamila Ackermann (6/3)

Ich fand die Zeit, die ich mit meiner Austauschschülerin verbringen durfte, sehr schön. An dem Programm hat mir die Stadtralley mit am besten gefallen, denn allein in den Gruppen die Aufgaben zu lösen war echt cool! Aber auch die anderen Ausflüge waren interessant und spannend. Am Nachmittag haben wir dannn allein etwas unternommen. Wir waren z.B. im Jumphouse oder in der Stadt bummeln. In dieser Zeit konnte ich meine Austauschschülerin immer besser kennenlernen und sie hat einen Eindruck von der Stadt und meiner Familie bekommen. Ich glaube, dass nicht nur ich die Zeit sehr genossen habe, sondern auch meine Austauschpartnerin. Ich freue mich sehr auf den nächsten Austausch und wir halten bis dahin auf jeden Fall Kontakt 😉 

Anouk Bayer (6/3)

Ich fand toll, dass man am Vomittag in der Gruppe etwas über Leipzig erfahren hat und danach genug Zeit hatte, mit seinem SALuS – Partner selbst etwas unternehmen zu können, z.B. ins Panometer und ins Jumphouse zu gehen.
Wir haben Monopoli gespielt, waren im Panometer, sprangen im Jumphouse, spielten im Schnee und hatten viel Spaß!

Janick Feilhauer (6/4)